Startseite

Rufen Sie uns an:
0221 - 257 31 53
oder lassen Sie sich zurückrufen:

Beim Absenden dieses Formulars werden Ihre Daten durch SSL verschlüsselt übertragen. Zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie hier unsere Datenschutzerklärung.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme zu


Herzlich Willkommen in der
Rechtsanwaltskanzlei Koppmann.Krzefky

Die Kanzlei wurde 1994 durch Rechtsanwältin Iris Koppmann gegründet.
Die Kanzleiräume befinden sich in der Nähe vom Mediapark am Kaiser-Wilhelm-Ring.


    Vertragsrecht


    Erbrecht


    Familienrecht


    Arbeitsrecht


    Sozialrecht

    Aktuelle Termine

    Mittwoch, 03.04.2019 um 19:30 Uhr Wenn plötzlich die Beziehung scheitert.

    Tipps für praktische und hilfreiche Regelungen für beide Seiten.  Veranstaltungsort: Bürgerzentrum Nippes, KölnTurmstraße 3, EG, Unterrichtsraum (nicht im Altenberger Hof)U-Bahn Haltestelle FlorastraßeLinie 12 und 15

    Rechtstipps

    Wann ist ein Testament wegen Demenz des Erblassers unwirksam? – Die Feststellung der Testierunfähigkeit

    In einer immer älter werdenden Gesellschaft wird die Testierfähigkeit der Erblasser bei Testamentserrichtung von immer größerer Bedeutung. Aufgrund des erhöhten Altersdurchschnitts erleiden immer mehr Menschen am […]

    Berliner Testament- letzter gemeinsamer Wille von Eheleuten

    In einem gemeinsamen letzten Willen können Ehegatten sich gegenseitig zu Erben bestimmen. Standard des Ehegattentestamentes ist das Berliner Testament. Darin setzen sich die Partner gegenseitig zu […]

    Anspruch auf unbefristeten Titel über Kindesunterhalt

    Viele Titel bezüglich des Kindesunterhalts sind befristet bis zur Vollendung der Volljährigkeit. Das minderjährige Kind hat jedoch einen Anspruch auf einen unbefristeten Titel über den Kindsunterhalt. […]

    Ausschluss des Versorgungsausgleichs bei Scheinselbstständigkeit

    Gemäß § 27 Versorgungsausgleichsgesetz findet der Versorgungsausgleich dann nicht statt, wenn dies aufgrund der Umstände des Einzelfalls grob unbillig wäre, wobei es besondere Gründe geben muss, […]

    Düsseldorfer Tabelle

    Düsseldorfer TabelleHerunterladen Düsseldorfer Tabelle (Kindergeld)Herunterladen Anhang zur Düsseldorfer Tabelle 1+2 KindHerunterladen Anhang zur Düsseldorfer Tabelle 3+4 KindHerunterladen

    EU-Güterrechtsverordnung – Neues Recht für Ehen mit Auslandsbezug/ Internationale Ehen seit dem 29.01.2019

    Die neue Regelung betrifft nur Ehen mit einem Auslandsbezug, auch internationale Ehen genannt. Demnach sollte zunächst geprüft werden, ob die Ehe überhaupt einen Auslandbezug hat. Ein […]

    Erbschaftsausschlagung Anfechtung der Erbschaftsannahme durch Fristversäumnis

    Der Erbe hat die Möglichkeit, dass Erbe innerhalb einer Frist von sechs Wochen nach Kenntnis über die Erbschaft auszuschlagen. Versäumt der Erbe diese Erbausschlagungsfrist, so kann […]

    Verwirkung des nachehelichen Unterhaltes

    Der Unterhaltsanspruch auf nachehelichen Ehegattenunterhalt kann gemäß 1579 BGB verwirken. Ein häufig vorliegender Grund besteht hier in der sogenannten verfestigten Lebensgemeinschaft, die ein unterhaltsberechtigter Ehepartner nach […]

    Tod des Erblassers im Ausland- Konsequenzen für die Erben

    Aus vielfältigen Gründen und nicht nur bei der Urlaubsreise halten sich Menschen im Ausland auf. Dies kann aus beruflichen Gründen als auch, dass der Lebensabend im […]

    Möglichkeiten zur Regelung des eigenen Nachlasses

    Testament – regelt den Nachlass einer oder- beim gemeinschaftlichen Testament – mehrerer Personen – kann beim Notar beurkundet werden oder eigenhändig erstellt werden – bei eigenhändiger […]

    Kein Anspruch auf Trennungsunterhalt bei unwahren Angaben über anzurechnende eigene Einkünfte

    Bei der Berechnung des Trennungsunterhalts, der zwischen Trennung bis zur Rechtskraft der Scheidung besteht, wird das erzielte Einkommen des Unterhaltsberechtigten auf den Unterhaltsanspruch angerechnet. Im Unterhaltsverfahren […]

    Erwerbsobliegenheit und fiktives Einkommen bei Unterhalt

    Der unterhaltverpflichtete Elternteil hat seinem Kind gegenüber generell eine Erwerbsverpflichtung. Unterhaltsverpflichtet ist grundsätzlich derjenige Elternteil, der nicht mit dem Kind zusammenlebt und es demzufolge nicht betreut. […]

    Verblichkeit des Vertrags zu einem Konto eines sozialen Netzwerks wie Facebook

    Am 12.Juli 2018 hat der BGH entschieden, dass die Nutzungsrechte an einem Facebook-Konto grundsätzlich entsprechend § 1922 BGB auf die Erben übergehen. Das Vertragsverhältnis mit seinen […]

    Der Auskunftsanspruch des Pflichtteilserben oder was der Pflichtteilserbe von Erben alles finden sollte

    Hatte der Erblasser ein Testament verfasst und gesetzliche Erben sind darin nicht bedacht worden, so können sie ihren Pflichtteil geltend machen. Sie haben meistens keinerlei Kenntnis […]

    Geldanlage für ein minderjähriges Kind

    Nicht selten kümmern sich Eltern auch um Vermögensangelegenheiten ihrer minderjährigen Kinder. Dazu sind sie rechtlich grundsätzlich auch befugt. Sie üben dann die Vermögenssorge als Teil der […]

    Umfang des Auskunftsrechts über das Kind des nicht betreuenden Elternteils

    Gemäß § 1686 BGB steht dem nicht betreuenden Elternteil, also der Elternteil der nicht mit dem Kind zusammenlebt, ein Auskunftsrecht bezüglich der persönlichen Verhältnisse des Kindes […]

    Veröffentlichung von Kinderfotos in sozialen Medien wie Facebook/Internet

    Es ist allseits beliebt, Soziale Medien wie Facebook, Instagram etc. zu nutzen. Hierbei werden auch gerne private Fotos eingestellt wie beispielsweise Urlaubsfotos. Die Meinungen gehen jedoch […]

    Unterhalt bei anschließendem Studium – Ausbildungsunterhalt

    Immer wieder stellt sich in der Beratungspraxis die Frage, wie lange müssen Eltern für ihre volljährigen Kinder in Ausbildung Unterhalt zahlen. Endet die Unterhaltszahlung schon nach […]